Zwote siegt im Kellerduell

0

Mit 3:1 konnte unsere zweite Mannschaft das Spiel gegen die SG Thalhausen/Maischeid für sich entscheiden. In einem lange Zeit ausgeglichenen Spiel setzte man sich letztlich verdient durch.

Altbewährtes ist immer gut. Aufgrund dessen brachte Coach Olli Hein vor dem Spiel wieder einige Bananen und Müsliriegel mit. Aufgrund des Fehlens von Bryan Böckling blieb sogar noch einiges an Essbarem übrig, sodass sich die Hyäne Steven Widura am morgendlichen Buffet austoben konnte. Doch viel brachte es zunächst nicht. Unsere Elf fand nur schwer in die Partie und so erarbeitete sich der Gast ein paar Chancen. Erst gegen Mitte der ersten Hälfte wurde es dann besser und zumindest die Standards brachten Gefahr. Nach einer Silas Schmitt Ecke verpasste Christian Spanger nur knapp die Führung. Deniz Bobadilla Altun versuchte es mehrmals aus der Distanz, doch er hatte sich wohl zuvor nicht am Zielwasser bedient. Kurz vor der Halbzeit hatte dann auch Yannik Ehard noch eine gute Chance, doch sein Schuss aus der Drehung wurde vom Gästekeeper stark pariert. Somit ging es torlos in die Kabine.

In der zweiten Hälfte legte unser Team dann endlich zwei Schippen drauf und belohnte sich nach einer knappen Stunde mit einem Doppelschlag. Zuerst markierte Christian Spanger nach einer feinen Freistoßhereingabe von Kai Nienaber per Kopf das 1:0. Und nur eine Minute später setzte sich Silas Schmitt toll auf der rechten Seite durch und fand mit seiner flachen Hereingabe Fabian Jesus Maria Görsch, der trocken aus wenigen Metern das zweite Tor nachlegte. Unsere Jungs kamen jetzt immer wieder über die rechte Seite durch und erarbeiteten sich weitere Chancen. Maria Görsch probierte es zweimal mit gefährlichen Fernschüssen, die der Torwart allerdings entschärfen konnte. Nachdem sich Deniz Altun dann stark auf der linken Seite durchsetzte, verpasste Marc Spanger am langen Pfosten das dritte Tor. Aber dann kamen auch die Gäste noch einmal zurück. Nach einer Flanke von der linken Seite landete ein Kopfball an der Latte. Und nach einem Freistoß war es dann passiert. Die Hereingabe von links wurde präzise und unhaltbar für Dennis Dunsch ins rechte obere Eck eingenickt. Somit wurde das Spiel 10 Minuten vor dem Ende wieder eng. Doch unser Team zeigte die richtige Reaktion und kam postwendend zum 3:1. Nach einem Freistoß faustete der Gästekeeper den hohen Ball weg, doch dieser landete bei Yannik Ehard, der volley sehenswert ins linke obere Eck traf. Damit war das Spiel quasi entschieden. Die Gäste machten nun noch etwas auf, worauf hin unsere Mannschaft noch ein paar Kontergelegenheiten hatte. Steven Widura schoss am Ende einer feinen Kombination knapp rechts am Tor vorbei. Kurz vor Schluss gab es dann noch eine riesige Chance auf den vierten Treffer. Nach einer butterweichen Maria Görsch Flanke kam Christian Spanger am zweiten Pfosten aus kurzer Distanz zum Kopfball, verfehlte das Tor und krachte anschließend in die Metallstange hinter dem Tor. Der Anblick brachte Deniz Altun so sehr zum Lachen, dass er seine Füße am anderen Pfosten nicht mehr sortiert bekam und den am Tor vorbei kullernden Ball nicht im Gehäuse unterbringen konnte. Somit blieb es am Ende beim Spielstand von 3:1.

Mit diesem Erfolg gelang unserem Team endlich der ersehnte Befreiungsschlag. In der Tabelle kletterte man somit vom 13. auf den zehnten Platz. Nächste Woche geht es in Stahlhofen gegen den FC Kosova Montabaur II dann wieder um wichtige Punkte im Abstiegskampf. Die zweite Mannschaft bedankt sich bei allen Fans und Unterstützern!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here